Direkt zum Inhalt

Bis zu 100 km/h in Gifhorn | Sturmwarnung

Gepostet in Eilmeldung, und Wetternews

Aktuell beeinflusst uns ja schon das Tief Wolfgang und sorgt mit immerhin 80 km/h an der Nordsee schon für ordentlich Wind.
Jetzt hat sich aber ein neues, eher kleineres Sturmtief, gebildet und zieht bis Donnerstagmittag über Deutschland.

Laut aktuellen GFS- und ICON-Berechnungen zieht das Starkwindfeld auch über Gifhorn und könnte so für ziemlich starken Wind sorgen.

GFS berechnet eher weniger Wind und sagt Böen von bis zu 91 km/h voraus. ICON hingegen sagt eher ein bisschen mehr voraus und berechnet Böen von bis zu 98 km/h.

Mit freundlicher Genehmigung von www1.wetter3.de

Wettervorhersage für Donnerstag

Vormittags gibt es am Donnerstag erstmal ziemlich viel Regen. Der hört erst am frühen Nachmittag auf und es kann sogar ein ganz bisschen die Sonne rauskommen.

Um 15 Uhr wird dann der Schwerpunkt des Sturms erreicht. Danach geht es eher wieder bewölkt weiter und es können sich im Laufe des Nachmittags sogar noch ein paar Schauer bilden.

Und gerade in Schauer nähe ist große Vorsicht geboten, da dann Böen von über 100 km/h erreicht werden können.

Weil die Bäume größtenteils noch belaubt sind, ist auch wieder mit herabfallenden Ästen und im schlimmsten Fall mit umfallende Bäumen gerechnet werden.

Die Warnung vom Deutschen Wetterdienst lauten für Gifhorn:

VORABINFORMATION UNWETTER vor ORKANBÖEN
Do, 5. Okt, 10:00 – 18:00 Uhr.
Vor allem im Bereich einer Kaltfront bzw. bei einzelnen Schauern und Gewittern ist verbreitet mit schweren Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10), sowie auch mit einzelnen orkanartigen Böen um 110 km/h (Bft 11) aus Südwest, später Nordwest zu rechnen.

Auch wenn die Zugbahnen von so welchen Tiefs immer nicht ganz sicher sind, sollte man auf jeden Fall alles windfest machen.

Die Aktuelle Meldung:

Sturmwarnung:
Herausgegeben von wettergifhorn.de
Gültig von: 5.10.2017 8:00 Uhr
Gültig bis: 5.10.2017 18:00 Uhr
Bitte teilen!

Das Sturmtief Xavier zieht direkt über Deutschland und zieht sehr wahrscheinlich mit seinem Starkwindfeld direkt über Gifhorn.
Teilweise berechnen Modelle für Gifhorn Windböen von über 130 km/h.
Noch sind aber Einzelheiten unklar und es können auch nur bis zu 80 km/h Böen erreicht werden.

Trotzdem herrscht für die Region Gifhorn eine sehr hohe Warnstufe und man sollte sich auf jeden Fall auf das schlimmste vorbereiten.

 

Amtliche UNWETTERWARNUNG vor ORKANARTIGEN BÖEN
Do, 5. Okt, 08:00 – 16:00 Uhr
Es treten orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten zwischen 90 km/h (25m/s, 48kn, Bft 10) und 115 km/h (32m/s, 63kn, Bft 11) anfangs aus westlicher, später aus nordwestlicher Richtung auf.

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Es können zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen. Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!

Über den Wetterservice(http://www.wettergifhorn.de/service) und sozialen Netzwerken bleibt ihr auf jeden Fall auf den Laufenden.
Weitere Informationen zur Lage gibt es auch auf: http://www.wettergifhorn.de/xavier/

Passt auf euch auf!😰

Schreib ein Kommentar!

Schreibe den ersten Kommentar

Schreib ein Kommentar!